Gmundner Keramik

Gmundner Keramik

Gmundner Keramik Manufaktur

Gegründet 1492 steht die Gmundner Keramik heute als Synonym für beste österreichische Tischkultur. Es ist die einzigartige Liebe zum traditionellen Handwerk, mit der jedes Stück zum Unikat wird. Die unverwechselbaren Designs und weichen keramische Formen verkörpern zu 100 Prozent Österreich. Jedes Stück, von der Masseaufbereitung über die Formgebung bis zur Malerei – alles entstammt der im Salzkammergut ansässigen Manufaktur.

HANDGEFERTIGT SEIT 1492

Kaum ein Geschirr hat jemals so viel „Österreich“ in die Welt getragen wie die Gmundner Keramik.
Die Produkte werden zu 100 Prozent in Österreich hergestellt, von der Masseaufbereitung, über die Formgebung bis zum Bemalen, alles passiert in der Manufaktur in Gmunden.
Die Geschichte der Gmundner Keramik reicht weit in die Vergangenheit zurück, wie archäologische Funde in der am Nordende des Traunsees gelegenen Stadt Gmunden belegen.
Bereits 1492 wurde die Gmundner Keramik urkundlich erwähnt. In den darauffolgenden Jahrzehnten und Jahrhunderten fokussierte sich das Unternehmen auf figurale Kunst, bis mit der Übernahme durch Johannes von Hohenberg 1968 das Hauptaugenmerk auf die Fertigung von hochwertigem Tischgeschirr gelegt wurde, für das Gmundner Keramik heute weltbekannt ist.

Kontakt:
Keramikstraße 24, 4810 Gmunden
076127860

Das könnte Sie auch interessieren.